Weihnachtliche Nächstenliebe

Um Dreikönig liest der Bernd in der Zeitung, dass man im Recyclinghof die Christbäume abliefern kann.

Nachdem die Andrea den Baum schon auf die Terrasse gestellt hat, beschließt er, ihn zu entsorgen. Um das Auto nicht zu verschmutzen fährt er nach Thundorf und holt sich vom Vater den Anhänger.

 

Unterwegs trifft er den Greiler und bietet ihm gleich an, dass er seinen Baum auch mitnimmt. Ebenso geht´s beim Koni, beim Prokschy und noch bei einigen anderen. Am Schluss hat er eine schöne Fuhre beisammen, so dass sich die Fahrt wirklich lohnt. Mit sich und der Welt zufrieden bringt der hilfsbereite Nachbar den Hänger zurück nach Thundorf.

 

Als er dann nach Haus fährt, bleibt ihm fast das Herz stehen: Auf seiner Terrasse steht – sein eigener Christbaum. Den hat er doch glatt vergessen. Seiner Andrea hat er dann weisgemacht, dass das Absicht war – ein Landeplatz für die Vögel.

 

 

Aktuelle Infos